Karlsruhe

Ich wünsche mir eine Stadt, die mich mit offenen Armen empfängt. Ich möchte entdecken, was hinter ihren Mauern und Toren steckt, möchte ihren Puls spüren und mein Herz an sie verlieren.

Egal ob ich Lust auf Wirtschaft, Kultur, Nachtleben oder Natur habe – meine Stadt ist immer für mich da. Ich stelle mir vor, von Karlsruhe aus kann ich die Welt erforschen.

Karlsruhe - die Stadt

Als Ausblick auf meine Zukunft, als kleiner Appetitanreger oder nur als Zeitvertreib – in diesem Clip erlebe ich, wie ruhelos Karlsruhe sein kann:

Kultur- und Freizeitaktivitäten

In der Rheinebene zwischen Schwarzwald, Elsass und Pfalz gelegen, ist Karlsruhe ein kulturell und wissenschaftlich lebendiges Zentrum mit ca. 300.000 Einwohnern. Es liegt inmitten einer dynamischen, wachsenden Industrie- und Technologieregion mit der höchsten Konzentration von Forschern in Europa.

Die Stadt ist bekannt für ihre Lebensfreudedie Menschen hier verstehen es, das Leben zu genießen. Die Stadt zeichnet sich durch eine vielfältige kulturelle Szene mit Konzerten, Museen, Galerien und einigen Theatern aus. Die annähernd 40.000 Studenten am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Universität der Stadt auf Weltklasse-Niveau, an den Fachhochschulen und den Hochschulen für Musik und Gestaltung machen Karlsruhe zu einer außerordentlich lebendigen Stadt für junge Leute. Mehr als 1.800 Sonnenstunden im Jahr, eine entspannte, südliche Atmosphäre, ausgedehnte Parks mitten in der Stadt, Cafés, Kinos und eine lebhafte Fußgängerzone bieten ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten.

Über 800 ha an öffentlichen Parks und Grünflächen laden zum Bummeln und Entspannen ein, beispielsweise der Palastgarten mit dem Botanischen Garten und der Zoo im Stadtgarten. Informationen über Radwege und Radtouren in der Stadt findet man unter www.rad-karlsruhe.de.

Das Badische Staatstheater, verschiedene private Theater, die Akademie der Bildenden Künste, die Musikhochschule, der Badische Kunstverein, das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais, das Ständehaus mit der Stadtbibliothek und viele andere Einrichtungen bieten ein breites Spektrum an kulturellen Möglichkeiten. Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe ist eine der größten Bildergalerien in Süddeutschland mit Arbeiten aus allen Perioden deutscher Malerei. Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) eröffnete 1997 als eine Produktionsstätte für Medienkunst.

Filmbegeisterte finden sowohl Kinos wie den Filmpalast am ZKM und die Kurbel, wo Blockbuster laufen, als auch Programmkinos wie das Filmkino Schauburg  oder das Prinz-Max-Palais, wo aktuelle unabhängige Produktionen und klassische experimentelle Filme mit Untertiteln präsentiert werden.

Ein jährlicher Höhepunkt in der Musikszene ist Das Fest – eine Open-Air-Veranstaltung im Juli mit mehr als 100.000 Besuchern. Die Europäischen Kulturtage, die Händel Festspiele und viele andere Festivals vervollständigen die Liste der laufenden kulturellen Aktivitäten in Karlsruhe. Seit Oktober 2003 bietet die Neue Karlsruher Messe Platz für eine Vielzahl von Sport- und Kulturveranstaltungen. Viele Rockkonzerte mit berühmten Bands finden auch in der Europahalle und der dm-Arena statt. Das Kultur- und Sportprogramm wird bereichert durch Veranstaltungen in den nahe gelegenen Städten wie Baden-Baden, Heidelberg, Mannheim, Stuttgart und Straßburg.

Studentisches Leben

Es gibt eine Frage, die ich mir in Karlsruhe nie stellen muss: Wie gestalte ich mein Studentenleben? Denn Karlsruhe bietet mir immer etwas.

Ich möchte mit meinen Freunden und Kommilitonen um die Häuser ziehen? Kein Problem: Etliche Cafés und Kneipen, Klubs und Open-Air-Partys, Weinfeste und Biergärten laden uns dazu ein, die Nacht zum Tag zu machen.

Ich möchte Kultur erleben? Ich besuche eine der zahlreichen Galerien oder verbringe einen Tag im ZKM, dem kulturellen Zentrum der Stadt. Natürlich kann ich auch selbst aktiv werden und einer der zahlreichen Initiativen der Hochschule, wie der Theatergruppe, der Karlsberatung oder dem Chor beitreten.

Ich möchte raus in die Natur? Die Stadt ist voller Parks und Ruheoasen – und das inmitten einer der schönsten Landschaften Badens und sonnigsten Regionen Deutschlands.

Ich möchte Sport treiben? Dank einer Kooperation mit der Uni Karlsruhe kann ich alle Sportangebote und Kurse wahrnehmen oder mich einfach aufs Rad schwingen und hinausfahren. Und wenn ich dann noch Freizeit übrig habe, kann ich selbst dazu beitragen, dass Karlsruhe pulsiert. Zum Beispiel, indem ich mich im Redaktionsteam der Karlshochschule oder in der studentischen Eventagentur "erlebnisrausch" engagiere, die eigenständig Events aller Art plant und durchführt.

Essen und Trinken

An der Karlshochschule finde ich Snack- und Kaffeeautomaten. Zusätzlich gibt es das KarlsCafé, wo ich Kaffee und verschiedene Snacks kaufen kannst.

In der näheren Umgebung der Karlshochschule befinden sich viele Cafés und Restaurants mit Mittagstisch für 5 bis 7 Euro, beispielsweise das Lehner's (Karlstraße 21) oder Aposto (Waldstraße 57). Weiterhin gibt es einige studentische Cafés wie das Stövchen (Waldstraße 54), Café Emaille (Kaiserstraße 142-144) oder Café Bleu (Kaiserallee 11). Direkt an der Karlshochschule ist das kleine gemütliche italienische Bistro Da Serio (Karlstraße 42-44). Um den Europaplatz herum liegen Schnellrestaurants wie McDonald's oder Nordsee, Bäckereien usw. Wenn ich einen schönen Ort zum Essen und Trinken am Abend suche, kann ich zu einer deutschen Brauerei wie das Brauhaus Kühler Krug (Wilhelm-Baur-Straße 3a) oder das Vogelbräu (Kapellenstraße 50) gehen. Dort wird eigenes Bier und regionales Essen angeboten. 

Darüber hinaus bietet die Stadt eine Vielzahl von Supermärkten und Lebensmittelgeschäften. Asiatische, indische oder arabische Lebensmittel, die es nicht in allen Supermärkten gibt, finden sich in kleineren Geschäften oder Asia Läden. Halal Lebensmittel gibt es in Spezialgeschäften wie Sindbad (Adlerstraße 36), Döner ET Produktion (Jollystraße 11), Helal ET (Durlacherallee 62) und Anadolu Gida Pazari (Schützenstraße 65). Lebensmittel aus biologischem Anbau werden im Supermarkt und Reformhaus verkauft. Wenn ich Obst, Gemüse oder Käse kaufen will, bieten mir eine Vielzahl von Bauernmärkten, auf denen Produkte aus der Region angeboten werden, die Möglichkeit, tagesfrische Produkte zu kaufen. Der Bauernmarkt am Europaplatz findet Montag-, Mittwoch- und Freitagvormittag statt. Der Bauernmarkt am Gutenbergplatz, (dienstags, donnerstags und samstags), ist ebenfalls einen Besuch wert (Straßenbahnhaltestelle Yorckstraße).    

Baden-Württemberg - eine führende Technologieregion

Als eines der 16 deutschen Bundesländer liegt Baden-Württemberg im Grenzdreieck Deutschland, Frankreich und Schweiz. Seine besondere Lage, verbunden mit einer Tradition der Eigenständigkeit und Erfindungsgabe, hat ein offenes und innovatives Klima gefördert.

Baden-Württemberg ist eines der dynamischsten und erfolgreichsten Bundesländer Deutschlands und eine der führenden Technologieregionen in Europa. Es ist Standort von 78 Hochschulen, annähernd 130 Forschungsinstituten sowie zahlreichen mittelständischen Unternehmen, von denen manche weltweit führend in Nischenmärkten sind. Die Wirtschaft Baden-Württembergs ist berühmt für Maschinenbau, Automobilproduktion und Software-Engineering; Unternehmen wie Daimler, SAP und Heidelberger Druckmaschinen haben hier ihren Hauptsitz.

Die Forschung ist auf die Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen IT, Umwelt und Biowissenschaften fokussiert. In den Bereichen Forschung und Entwicklung (R&D) sowie Innovation blickt die Region auf eine lange Tradition zurück, mit berühmten Erfindern wie Gottlieb Daimler und Robert Bosch. Im 21. Jahrhundert kann sich Baden-Württemberg eines engmaschigen Netzwerks von Forschungsinstituten und der höchsten Anzahl von Patentanmeldungen in Deutschland rühmen.

Mit seinem milden Klima in den Tälern von Rhein und Neckar, in denen erstklassige Weine angebaut werden, mit malerischen Dörfern und Gehöften und mit anmutigen Bergregionen, die ideal für Wanderungen und Wintersport sind, ist es auch ein attraktives Ziel für Touristen. Reich an Thermalquellen, gibt es in Baden-Württemberg zahlreiche Heilbäder, das bekannteste ist Baden-Baden. Seine Geschichte geht zurück bis zu den Römern, die, zusammen mit den ersten Siedlungen, ausgedehnte Badeanlagen um die heißen Quellen gebaut haben. Damit war der Grundstein gelegt für die moderne Kurstadt, die heute auch für ihr Casino, ihre internationalen Pferderennen und ihre Theaterfestspiele berühmt ist. Der Bodensee bietet eine Reihe von Wassersportmöglichkeiten und schöne alte Städte sowie die Garteninsel Mainau, die historische Abtei der Insel Reichenau und ein einzigartiges Freilichtmuseum, in dem Pfahlbauten aus verschiedenen Perioden der Eisenzeit rekonstruiert worden sind. Die Menschen sind offen und gastfreundlich und feiern gerne unter freiem Himmel. Baden-Württembergs reiches Kulturangebot hat im Sommer viele Open-Air-Veranstaltungen wie Konzerte und Spiele in historischer Umgebung, Open-Air Kinos, Straßenfestivals oder Veranstaltungen auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim bei Rastatt zu bieten.

Baden-Württemberg ist berühmt für seine kulinarischen Künste und seine Weine. Zu den traditionellen Gerichten der Region gehören eine große Vielfalt an Teigwaren, Spargel, typische Kuchen aus dem Schwarzwald, Zwiebelkuchen, Wildbraten, Schneckensuppe und Fleischsalate, um nur einige zu nennen. Durch drei Sterne im Michelin-Führer für ein Restaurant in Baiersbronn im Schwarzwald ist Baden-Württembergs Küche international bekannt geworden.

Verkehr

Personennahverkehr

Karlsruhe hat ein gut ausgebautes öffentliches Nahverkehrssystem (Bus, Straßenbahn, Stadt- und Regionalbahn). Damit sind alle Stadtteile einfach und schnell zu erreichen. Die Karlshochschule liegt zentral und hat einen guten Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die nächstgelegene Straßenbahnhaltestelle (Karlstor) liegt in unmittelbare Nähe der Hochschule. Studierende erhalten eine kostenlose Fahrkarte für ein Semester, wenn sie sich beim Einwohnermeldeamt anmelden.

Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn bietet ein gutes Bahnnetz für nationale und internationale Ziele an. Baden-Württemberg kann für wenig Geld mit dem Baden-Württemberg-Ticket erkundet werden. Bis zu fünf Personen können damit einen Tag lang durch ganz Baden-Württemberg reisen (nur in den Zügen des Regionalverkehrs). Für längere Reisen sind die Hochgeschwindigkeitszüge ICE und IC zu empfehlen. Der Hauptbahnhof für regionale und internationale Züge in Karlsruhe liegt in Zentrumsnähe, 30 Minuten zu Fuß oder 6 Minuten mit der Straßenbahn von der Karlshochschule entfernt.

Viele junge Leute nutzen die Internetplattformen mitfahrgelegenheit.de, bessermitfahren.de, drive2day.de oder mfg-buddy.de wenn sie nach einer günstigen Reisemöglichkeit innerhalb Deutschlands und in Europa suchen. Die Plattform bietet die Möglichkeit, nach Reisemöglichkeiten zwischen verschiedenen Orten zu deinem gewünschten Termin zu suchen. Mit den freigegebenen Kontaktdaten des Fahrers können Treffpunkt, Uhrzeit und Preis ausgemacht werden.

Flughäfen

Drei internationale Flughäfen liegen in geringer Entfernung zu Karlsruhe: Baden, Stuttgart und Frankfurt. Der nächstgelegene ist der Flughafen Baden in Baden-Baden, 40 km von Karlsruhe entfernt. Der Flughafen Stuttgart ist etwa 80 km von Karlsruhe entfernt. Mit dem Zug ist er in ca. 90 Minuten zu erreichen. Der größte, Flughafen Frankfurt, ist mit einer Entfernung von 144 km mit dem ICE in nur einer Stunde zu erreichen. Tagsüber gibt es stündliche Verbindungen nach Karlsruhe. Der Internationale Flughafen Frankfurt ist der größte in Deutschland und fliegt die meisten internationalen Ziele an.    

Weitere Informationen