Ministerialdirigent a. D.

Dr. Heinz-Ulrich Schmidt ist seit 2003 in unterschiedlichen Funktionen, unter anderem als Geschäftsführer und Sonderbeauftragter für die Foundation for International Business Administration Accreditation, Bonn/Zürich (FIBAA) tätig und berät und unterstützt in deren Auftrag weltweit Hochschulen in ihrer Qualitätsentwicklung und -sicherung.

Zuvor war Schmidt in vielerlei Funktionen im Wissenschaftsbereich von Bund und Ländern tätig, so in der Hochschulabteilung des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, im Bundeskanzleramt, beim Wissenschaftsrat und zuletzt als Ministerialdirigent und Abteilungsleiter Wissenschaft und Forschung im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Seine berufliche Laufbahn begann Schmidt als Geschäftsführer der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk in Bonn. Der gebürtige Siegener hat ein Studium der Klassischen Philologie, Religionswissenschaft, Soziologie und Philosophie in Frankfurt/Main und an der Freien Universität Berlin absolviert und wurde mit einer Arbeit "Zum Problem des Heros bei Giordano Bruno" zum Dr. phil. promoviert.