Experte für Risiko, Geschäftsmodellinnovation & Sinnökonomie

Lehrtätigkeit an der Karlshochschule seit

  • 01. März 2010

Schwerpunkt Lehrtätigkeit

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (u.a. das Modul RESOURCES)
  • Finanzierung und Investition (u.a. Finanzteil des Moduls EMQM - Einführung in das Management und seine Quantitativen Methoden)
  • Controlling (u.a. das Modul Controlling – Leading4Results)
  • Verhaltensökonomie (u.a. das Modul Staging in Global Financial Markets)
  • Geschäftsmodellinnovation (u.a. das Modul Business Modeling)
  • Internes und Externes Rechnungswesen (u.a. das Modul Accounting)

Forschungsinteressen und -felder

  • Verhaltensökonomie mit einem Schwerpunkt auf Behavioral Finance aus soziologischer Perspektive
  • Bewertungen von immateriellen Vermögenswerten (insbesondere Bewertung von Organisationskapital, Marken, Kundenbeziehungen und Humankapital)
  • Prognosesysteme und dynamische Risikomanagementsysteme
  • innovative und nachhaltige Finanzdienstleistungen (insbesondere mobile Finanzdienstleistungen, einfacherer Zugang, nachhaltige Finanzprodukte)
  • Sicherungsgeschäfte (u.a. zum Schutz von Preisschwankungen, Umwelteinflüssen, Marktveränderungen etc.)
  • Geschäftsmodellvisualisierung und -innovation

Praxiserfahrung

  • Geschäftsführer der gexid GmbH, einem Beratungs- und IT-Unternehmen für den Aufbau und den Betrieb von Prognosebörsen zur Unterstützung des Risikomanagements, der Markt- und Trendforschung, verschiedener Planungsprozesse sowie der Mitarbeiter- und Kundenaktivierung
  • Managing Director des k:lab, einem Forschungsinstitut für prototypische Ökonomie an der Universität Witten/Herdecke
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theorie der Wirtschaft und ihrer Umwelt von Prof. Dr. Michael Hutter an der Universität Witten/Herdecke
  • Partner der MOSAIG oHG, einer akademischen Expertenberatung zur Erstellung von Bewertungen, Markt- und Branchenstudien sowie Wirtschaftlichkeits- und Trendanalysen
  • PricewaterhouseCoopers Corporate Finance, Frankfurt am Main, Intangible Asset Management Group, Teil des Valuation & Strategy Department
  • Kienbaum Management Consultants, Berlin

Akademische Ausbildung

  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Witten/Herdecke über "Die Verbriefung und Bewertung von Namensrechten mittels Informationsderivatebörsen"
  • School of Business at Stockholm University mit Schwerpunkten in Business Intelligence, International Marketing, Design und International Business Strategy
  • Diplom-Ökonom an der Universität Witten/Herdecke mit Schwerpunkten auf Finanzen, Systemtheorie und Market Research
  • Grundstudiumskurse an der FernUniversität Hagen

Expertentätigkeit

  • Vorträge und Gutachten für Institutionelle Investoren, Asset Manager, Investment Advisor und Fondsgesellschaften 
  • Gutachten zur Bewertung von Vermögenswerten (insbesondere von Marken, Organisationskapital, Kundenbeziehungen und Humankapital)

Publikationen

Monographien

  • Ankenbrand, B. (2007): Die Verbriefung und Bewertung von Namensrechten mittels Informationsderivatebörsen. In: Locarek-Junge, Röder und Wahrenburg: Finanzierung, Kapitalmarkt und Banken. Köln: Eul-Verlag.
  • Ankenbrand, B. and Rudzinski, C. (2005): Description of Information Markets. Faculty for Management Science and Economics. Witten: Witten/Herdecke University.
  • Ankenbrand, B. (2003): Methoden zur Konstruktion ökonomischer Realitäten – die Identifizierung und Bewertung immaterieller Vermögenswerte. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Witten: Universität Witten/Herdecke.

 

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

  • Buur, J., Ankenbrand, B. und Mitchell, R. (2013): Participatory Business Modeling. In: CoDesign – International Journal of CoCreation in Design and the Arts. 9(1), 55-71.
  • Decker, C., Welpe, I. and Ankenbrand, B. (2011): How to motivate people to put their money where their mouth is: what makes employees participate in electronic prediction markets. In: Technological Forecasting & Social Change. 78. 1002-1015.

 

Zeitschriftenartikel

  • Ankenbrand, B. (2013): Der Fluch des Adonis. In: Thielmann, K-H. (2013) Sonderthema: Psychologie an Kapitalmärkten, Mit ruhiger Hand, 11, 15-18.
  • Ankenbrand, B. (2011): Woran Investoren glauben, erfolgreiche Manager zu erkennen? In: Alternative News. 12-2011, 6-7.

 

Sammelbandbeiträge

  • Ankenbrand, B., Mussler, S. and Mussler, T. (2013): Brand Value in Real Estate: The Financial Contribution of Property Brands. In: Sonnenburg, S. and Baker, L. (eds.): Branded Spaces – Experience Enactments and Entanglements, 109-120.
  • Ankenbrand, B. (2012): Watches and alpha males: 5 things selectors look for in a manager. Interview by Emily Blewett. Citywire. In: Citywire Global, 17.07.2012.
  • Ankenbrand, B. (2001): The Short-Circuit Manager. In: Hutter, M. (Hrsg.): E-Conomy 2.0 Management und Ökonomie in digitalen Kontexten. Marburg: Metropolis Verlag.

 

Konferenzbeiträge (Peer-reviewed)

  • Ankenbrand, B., Mussler, S. and Mussler, T. (2013): Brand Value in Real Estate: The Financial Contribution of Property Brands. In: Sonnenburg, S. und Baker, L. (eds.): Branded Spaces – Experience Enactments and Entanglements. 109-120.
  • Ankenbrand, B. and Buur, J. (2012): Staging New Business Relations with a Booking Site Provider. Participatory Innovation 2012 Proceedings. Melbourne/Australia.
  • Buur, J. and Ankenbrand, B. (2012): Comparing Methods of Value Network Innovation. Participatory Innovation 2012 Proceedings. Melbourne/Australia.
  • Ankenbrand, B. (2011): Collectively Staging Business Models, Proceedings of the Participatory Innovation Conference 2011. Sønderborg/Denmark, 355-360.
  • Ankenbrand, B. und Gebauer, M. (2009): Prognosebörsen – Experimente im Feld versus Experimente im Labor. In: Aulinger, A. (Hrsg.): SMI Spring Workshop "Kollektive Intelligenz". Stuttgart.
  • Ankenbrand, B. und Gebauer, M. (2008): Nutzung kollektiver Intelligenz zur Verbesserung von Planung und Früherkennung. In: Tagungsband zur KnowTech 2008, 10. Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement. Frankfurt: CMP-WEKA Verlag.
  • Ankenbrand, B., Glienke, D. and Gebauer, M. (2007): Communicating Strategy with Information Markets. Proceedings of the Seventh Annual ACM Conference on Electronic Commerce. San Diego/USA: ACM.

Vorträge

  • Ankenbrand, B. (2013): Wie die Verhaltensökonomie Ihren Finanzalltag bestimmt, Augsburger Aktienbank Partnertag, Augsburg, 16.05.2013.
  • Ankenbrand, B. (2013): Vorhersehbare Irrationalitäten in der Vermögensverwaltung, Universal Investment – Fonds Insights 2013. München, 25.-26.04.2013.
  • Ankenbrand, B. (2013): Vom geschickteren Umgang mit vorhersehbaren Irrationalitäten im Wealth Management. DACH Elite Gipfel 2013 – Private Wealth Management Gipfel Frankfurt am Main, 14.-16.04.2013.
  • Ankenbrand, B. (2013): Denkste?! Update Behavioral Finance. FONDS professionell Kongress, Wien/Österreich, 06.-07.03.2013.
  • Ankenbrand, B. (2013): Denkste?! Angewandte Forschungserkenntnisse der Verhaltensökonomie, FONDS professionell Kongress, Mannheim, 30.-31.01.2013.
  • Ankenbrand, B. (2012): Behavioral Finance & regelbasierte Ansätze. Trendfolgekonferenz Frankfurt am Main, 20.11.2012.
  • Ankenbrand, B. (2012): Vertrauen auf den ersten Blick. Hedgework Conference, Frankfurt am Main, 06.11.2012.
  • Ankenbrand, B. (2012): Szenarien für die Zukunft der Stadtindustrie, Stiftung Neue Verantwortung, Berlin, 17.01.2012.
  • Ankenbrand, B. (2011): Zu Geschäftsmodellen von Finanzinnovationen. Xmess – Die Konferenz zur nächsten Gesellschaft, Berlin, 17.-19.11.2011.
  • Ankenbrand, B. (2011): Perceived Signs of Success – What are the signs whereby investors think they will recognize successful hedge fund managers? UCITS Alternatives Conference, Zürich/Schweiz, 18.-19.09.2011.
  • Ankenbrand, B. and Mussler, S. (2011): Brand Value in Real Estate: The Financial Contribution of Property Brands. Conference on Branded Spaces, Karlshochschule International University, Karlsruhe, 15.-16.09.2011.
  • Ankenbrand, B. (2010): Uni 2.0 – wie hat sich die Lehre verändert? 12. Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement, Bad Homburg, 15.-16.09.2010.
  • Ankenbrand, B. (2009): Experimente im Feld versus Experimente im Labor. SMI Spring Workshop 2009 "Kollektive Intelligenz", Stuttgart Institute of Management and Technology (SIMT), Stuttgart, 26.03.2008.
  • Ankenbrand, B. (2008): Business Prediction Markets. Real Business Models in Digital Worlds, Berlin, 10.04.2008.
  • Ankenbrand, B. (2008): Dynamisches Feedback im Innovationsprozess, Gründerwerkstatt, Universität Witten/Herdecke, Witten, 25.10.2008.
  • Ankenbrand, B. (2008): Prognoseinformationen als Netzwerkgut. 1. Kölner Symposium zur Informationswirtschaft, Köln, 31.10.2008.
  • Ankenbrand, B. (2008): Risk Management with Prediction Markets. McKinsey Innovation Plattform, Kempinski Hotel Falkenstein, Königstein, 17.04.2008.
  • Ankenbrand, B. (2008): Webbasierte Prognosebörsen. 10. Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement, Frankfurt am Main, 8.-9.10.2008.
  • Ankenbrand, B. (2007): Communicating Strategy with Information Markets. ACM Conference on Electronic Commerce, San Diego, CA/USA, 12.06.2007.
  • Ankenbrand, B. (2007): Dynamic Forecasts for competitive advantage. German Centre Beijing, Beijing/China, 29.03.2007.
  • Ankenbrand, B. (2007): Dynamic Strategy Communication and Multinational Risk Management. European Prediction Market Summit, London/UK, 12.10.2007.
  • Ankenbrand, B. (2007): Realtime Feedback in Change Prozessen. Herbstkonferenz des Human Capital Club, München, 13.10.2007.
  • Ankenbrand, B. (2007): Risk Innovations. McKinsey Innovation Plattform am, Villa Rothschild, Königstein im Taunus, 27.09.2007.
  • Ankenbrand, B. (2006): Information and Prediction Markets. European Summit Wien/Österreich, 02.11.2006.