Professur für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft

An der Hochschule seit

  • 01. September 2013

Gremien/Aufgaben

Schwerpunkt Lehrtätigkeit

  • Kulturmanagement
  • Medien- und Kulturtheorie und angewandte Kulturwissenschaft
  • Wissenschaftstheorie

Module

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Einführung in das Kunst- und Kulturmanagement
  • Kulturgeschichte und Kulturtheorie
  • Cultural Turns: Approaching the Social (Master)
  • Performance and Performativity (Master)
  • Cultural Leadership: Betwixt and Between (Master)

Forschungsinteressen und -felder

  • Management im non-profit Bereich
  • Digitale Medienkultur
  • Transformationsprozesse und Performativität

Akademische Aus- und Weiterbildung

  • Auslandsaufenthalte als Visiting Professor, Guest Lecturer u.a. in London, Cornell und Lissabon
  • Promotion mit einer Arbeit zu Erinnerungskultur und Medientheorie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Magister Artium in Kommunikations- und Medienwissenschaften, Englischer Philologie sowie Kultur, Kommunikation und Management an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Studium der Angewandten Theaterwissenschaften an der Universität Gießen

Praxiserfahrung

  • seit 2010: Zertifizierter Systemischer Coach und freier Trainer im Bereich Wissenschaftsmanagement
  • Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Principal Investigator, Universität Gießen
  • Pressesprecher des Internationalen Musik-Festival Grafenegg/Österreich und Tonkünstler-Orchester
  • Projekttätigkeiten u.a. für McKinsey & Co., Bertelsmann Stiftung, Universität der Künste

Expertentätigkeiten

  • Training, Coachings und Beratung u.a. für Saint Mary's University Halifax/Kanada, LMU München, Universität Rostock, Studienstiftung des deutschen Volkes, Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer
  • Projekttätigkeiten im Kulturbereich und Journalismus
  • Gutachter für wissenschaftliche Journals und Fachverbände

Weitere Angaben

Auszeichnungen und Stipendien

  • 2010: Nominiert für den Young Scholars Award der International Communication Association (ICA) durch Prof. Dr. Richard Grusin (USA) und Prof. Dr. Anna Reading (UK/Australien)
  • 2006: Promotion – Auszeichnung der WWU Münster
  • 2005-2006: Promotion – Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2005: Blog – Gewinner des "Preisbloggen Awards" der Wochenzeitung DIE ZEIT für das Projekt VfLog.de (mit Maik Gizinski)
  • 1998-2004: Studium – Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • European Communication Research and Education Association (ECREA)
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
  • International Communication Association (ICA)
  • Netzwerk Wissenschaftsmanagement

Publikationen und Arbeitspapiere

Monografien

  • Zierold, M. und Nünning, A. (2008): Kommunikationskompetenzen. Erfolgreich kommunizieren in Studium und Beruf. Stuttgart: Klett.
  • Zierold, M. (2006): Gesellschaftliche Erinnerung. Eine medienkulturwissenschaftliche Perspektive. Berlin, New York: de Gruyter.

 

Herausgaben

  • Zierold, M., Hauthal, J. und Carl, H. (2011) (Hrsg.): Kulturwissenschaften exemplarisch. Gießener Forschungsbeiträge zu acht Kernkompetenzen.  Trier: wvt. (Reihe: Giessen Contributions to the Study of Culture, Bd. 7).
  • Zierold, M., Jacke, C. und Ruchatz, J. (2011) (Hrsg.): Pop, Populäres und Theorien. Forschungsansätze und Perspektiven zu einem prekären Verhältnis in der Medienkulturgesellschaft. Berlin/Münster: Lit. (Reihe: Populäre Kultur und Medien, Bd. 2).
  • Zierold, M., Jacke, C. und Schwarzenegger, C. (2009) (Hrsg.): Populäre Erinnerungskulturen, Erinnern und Vergessen in der Medienkultur. Schwerpunktausgabe "medien&zeit – Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart", 4/2009, Jg. 24. Wien: Arbeitskreis für historische Kommunikationsforschung.

 

Artikel

    • Zierold, M. (2014): "Von Einzelmaßnahmen zu integrierten Netzwerken: Internationalisierung am International Graduate Centre for the Study of Culture". In: von Bülow, I. (Hrsg.): Nachwuchsförderung in der Wissenschaft. Best Practice Modelle zum Promotionsgeschehen – Strategien, Konzepte, Strukturen. Berlin, Heidelberg: Springer, 183-196.
    • Zierold, M. (2013): "Bauman, Zygmunt". In: Nünning, A. (Hrsg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. 5. aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler.
    • Zierold, M. (2013): Digital Humanities. In: Nünning, A. (Hrsg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. 5. aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler.
    • Zierold, M. und Heuser, S. (2013): Medien, digitale. In: Nünning, A. (Hrsg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. 5. aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler.
    • Zierold, M. (2013): Skandalisierung. In: Nünning, A. (Hrsg.): Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. 5. aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Metzler.
    • Zierold, M. and Neumann, B. (2012): Cultural Memory and Memory Cultures. In: Neumann, B. and Nünning, A. (eds.): Travelling Concepts for the Study of Culture. Berlin/New York: de Gruyter, 225-248.
    • Zierold, M. (2012): Mass Media, Media Culture and Mediatisation. In: Neumann, B. and Nünning, A. (eds.): Travelling Concepts for the Study of Culture. Berlin/New York: de Gruyter, 337-352.
    • Zierold, M. (2012): Medienskandale als Grenzerfahrungen. Wenn es sie nicht schon geben würde, müsste man sie erfinden. In: Lamprecht, W. (Hrsg.): Weißbuch Kulturjournalismus: Musik, Bildende Kunst, Literatur, Tanz, Theater, Architektur, Medien. Wien: Löcker, 157-168.
    • Zierold, M., Jacke, C. und Ruchatz, J. (2011): Pop, Populäres, Theorien. In: Dies. (Hrsg.): Pop, Populäres und Theorien. Forschungsansätze und Perspektiven zu einem prekären Verhältnis in der Medienkulturgesellschaft. Berlin/Münster: Lit, 7-13.
    • Zierold, M. and Neumann, B. (2010): Media as Ways of Worldmaking: Mediaspecific Structures and Intermedial Dynamics. In: Nünning, V., Nünning, A. and Neumann, B. (eds.): Cultural Ways of Worldmaking. Media and Narratives. Berlin/New York: de Gruyter, 103-118.
    • Zierold, M. (2010): Memory and media cultures. In: Nünning, A. and Erll, A. (eds.): A Companion to Cultural Memory Studies. Berlin/New York: de Gruyter. 399-407. [new edition of Handbook Cultural Memory Studies (2008)].
    • Zierold, M. (2010): Methoden medien- und kommunikationswissenschaftlicher Ansätze. In: Nünning, V. und Nünning, A. (Hrsg.): Methoden der literatur- und kulturwissenschaftlichen Textanalyse. Stuttgart: Metzler, 317-333.
    • Zierold, M. (2009): Metaphors We Communicate By. Changing Metaphors of Communication in Everyday Language and Communication Theory. In: Grabes, H., Nünning, A. and Baumbach, S. (eds.): Metaphors Shaping Culture and Theory. Tübingen: Narr, 211-228. [=REAL, 25. Yearbook of Research in English and American Literature 2009].
    • Zierold, M. und Jacke, C. (2008): Pop – die vergessliche Erinnerungsmaschine. In: Dies. (Hrsg.): Populäre Kultur und soziales Gedächtnis: theoretische und exemplarische Überlegungen zur dauervergesslichen Erinnerungsmaschine Pop. Frankfurt/Main u.a.: Peter Lang, 199-210. [=Zeitschrift "SPIEL – Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft", 24/2].

    Vorträge

    • Zierold, M. (2013): Scandals on tour? Media scandals and (trans)national publics. Konferenz Touring Consumption, Karlshochschule International University, Karlsruhe, 24.10.2013.
    • Zierold, M. (2013): Wissenschaftsmanagement als Beruf: Eine Profession im Werden. Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung des LMU Graduate Centre, München, 04.03.2013.
    • Zierold, M. (2013): Turning Culture on Management. Towards a Problem-Based Study of Management and Culture as if People Mattered. Vortrag im Rahmen des Berufungsverfahrens Professur Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, Karlshochschule International University, Karlsruhe, 15.10.2013.
    • Zierold, M. (2012): Nothing new under the screen? Forgotten continuities in the history of new media. Tagung Crossroads in Cultural Studies 2012, Paris (Sorbonne), 04.07.2012.
    • Zierold, M. and Sicks, K. (2012): Efficient Affinities: Media and Emotions. Keynote Lecture auf der European Summer School in Cultural Studies 2012: Structures of Feeling. Universität Kopenhagen, Kopenhagen/Dänemark, 27.06.2012.
    • Zierold, M. (2012): Von Einzelmaßnahmen zu integrierten Netzwerken: Internationalisierung am International Graudate Centre for the Study of Culture (GCSC). Tagung Best-Practice-Modelle in der Nachwuchsförderung, Graduate Centre LMU München, 22.05.2012.
    • Zierold, M. (2012): Internationalisierung der Graduiertenausbildung. Chancen und Herausforderungen Binationaler Promotionen. Vortrag auf Einladung des Rektorats, Universität Rostock, 16.04.2012.
    • Zierold, M. (2012): Das Theorie/Praxis-Missverständnis (und andere Herausforderungen) des "Transfer"-Konzepts. Jahrestagung der AG Populärkultur und Medien der Gesellschaft für Medienwissenschaft, Universität Oldenburg, 13.01.2012.