Professur für Wissenschaftstheorie und Interpretative Managementlehre

An der Hochschule seit

  • 01. September 2007

Gremien

Schwerpunkt Lehrtätigkeit

  • Internationales Management und Marketing
  • Recht
  • Betriebswirtschaft

Akademische Aus- und Weiterbildung

  • Promotion an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum Dr. rer. soc.
  • Aufbaustudium der Verwaltungswissenschaften an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Abschluss: Magister Artium
  • Abschluss: Magister der Politikwissenschaften, juristisches Staatsexamen
  • Doppelstudium der Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft an den Universitäten Regensburg, Freiburg und Tübingen

Praxiserfahrung

  • vm-people GmbH: Geschäftsführender Gesellschafter
  • Yello Strom GmbH: Gründer und Geschäftsführer
  • EnBW AG: Generalbevollmächtigter Marken und E-Business
  • EnBW Vertriebsgesellschaft mbH: Geschäftsführer
  • Badenwerk/EnBW: Leiter Unternehmensentwicklung
  • Staatsministerium Baden-Württemberg: Assistent des Chefs der Staatskanzlei
  • Landratsamt Ravensburg: Leiter der Baurechtsbehörde

Expertentätigkeiten

  • Zeitweise Mitgliedschaft in verschiedenen Aufsichtsräten in den Bereichen Energiewirtschaft und Telekommunikation

Publikationen und Arbeitspapiere

Monographien

  • Zerr, M., Herrmann, W. und Schiele, I. (2006): Industrieansiedlung im Bäratal 1860–2006. Villingen-Schwenningen.
  • Zerr, M. (2005): Bürgermeister im Kreistag. Empirische Untersuchung am Beispiel Baden-Württemberg. Baden-Baden: Nomos Verlag.

 

Zeitschriftenartikel

  • Zerr, M. (2000): Was heißt hier, "nur" die Farbe zählt? HORIZONTmagazin, 4, 29.

 

Sammelbandbeiträge

  • Zerr, M. (2006): Staatskanzleien. In: Schneider, H. and Wehling, H.-G. (Hrsg.): Landespolitik in Deutschland. Grundlagen – Strukturen – Arbeitsfelder. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 185-206.
  • Zerr, M. (2003): Gerüchte und Tratsch als Element lokaler politischer Kultur. In: Dornheim, A.  and Greiffenhagen, S. (Hrsg.): Identität und politische Kultur. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, 211-218.