Bibliothek der Karlshochschule

Was wäre, wenn eine Bibliothek keine räumlichen Begrenzungen kennt und so eine ganze Hochschule zu einem Hort des Wissens macht?

Ich stelle mir vor, dass es an der Karlshochschule genau so ist: Die zentral gelegene Bibliothek bildet das Herz der Hochschule, entsprechende Lese- und Arbeitsbereiche verteilen sich aber über den ganzen Campus und stehen allen Studierenden und Besuchern offen.

So ist man immer von Wissen umgeben und hat überall auf dem Campus Rückzugsmöglichkeiten, die es einem erlauben, sich in fremde Kulturen und neue Wissenslandschaften hineinzuträumen und zu lesen.

Die Präsenzbibliothek umfasst mehr als 12.800 Medieneinheiten sowie ca. 70 laufende Printzeitschriften und steht grundsätzlich allen Interessierten offen.

Kontakt:

Bibliothek der Karlshochschule
Karlstraße 36-38 
76133 Karlsruhe

Telefon: +49 721 48095 318 
bibl(at)karlshochschule.de

Öffnungszeiten:
Mo - So  7:00 - 22:00 Uhr

Ausleihzeiten während des Semesters:
Mo - Fr   8:00 - 10:00 Uhr (Bibliothek)
Mo - Fr   13:00 - 15:30 Uhr (Bibliothek)
Mo - Fr   15:30 - 17:00 Uhr (Service Theke)

Ausleihzeiten vorlesungsfreie Zeit: 
Mo - Fr   13:00 - 15:30 Uhr (Bibliothek)
Mo - Fr   15:30 - 17:00 Uhr (Service Theke)

Rückgaben sind auch außerhalb der Ausleihzeiten über die "Rückgabe-Box" auf der Bibliothekstheke möglich. Ausleihe und Rücknahme von Fernleihen, Filmen, technischen Geräten und die Ausgabe von Bachelorarbeiten ist nur während der Ausleihzeiten der Bibliothek möglich.

Karlsruher Virtueller Katalog
EBSCO
JSTOR
statista der Karlshochschule

A-Z

Anschaffungsvorschlag 

Fehlen bestimmte Bücher, kann hierzu ein Anschaffungsvorschlag gemacht werden. Dieser kann über bibl(at)karlshochschule.de oder das Formular Anschaffungsvorschlag eingereicht werden.

Aufsatzdatenbanken 

In Aufsatzdatenbanken kann nach Zeitschriftenartikeln zu bestimmten Themen recherchiert werden. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine Volltextsuche. Aufsatzdatenbanken können über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) gefunden werden.

Aufstellung der Bücher 

Unsere Bücher in der Bibliothek sind systematisch aufgestellt. Inhaltsverwandte Bücher stehen bei uns nebeneinander. Der Standort der Bücher kann über die Suche im Bibliothekskatalog unter der Angabe "Signatur" recherchiert werden. Bibliotheksplan

Ausleihe 

Das Ausleihen ist nur mit dem Studentenausweis der Karlshochschule möglich. Bücher, die mehrfach vorhanden sind, können zwei Wochen ausgeliehen werden. Verlängerungen sind möglich, wenn das Buch nicht vorgemerkt ist. Präsenzbestand kann nur per Übernacht-Ausleihe bzw. Wochenende-Ausleihe während der Ausleihzeit Montag bis Freitag von 15:30 bis 17 Uhr an der Servicetheke ausgeliehen werden. Zeitschriften und Bachelorarbeiten sind grundsätzlich von der Ausleihe ausgeschlossen.

Bibliothekskatalog 

Unsere Bestände sind über das Karlsruher Bibliotheksportal recherchierbar.

Bibliotheksteam 

Business Source Premier (EBSCO) 

Business Source Premier enthält Volltextinhalte zu allen Wirtschaftsbereichen, einschließlich Marketing, Management, MIS, POM, Rechnungswesen, Finanzwesen und Geschäftswesen. Zusätzliche Volltextinhalte setzen sich aus Marktanalysen, Branchenberichten, Länderberichten, Unternehmensprofilen und SWOT-Analysen zusammen. Die Datenbank ist innerhalb der Hochschule frei zugänglich. Für die Nutzung außerhalb der Hochschule erhalten Angehörige der Karlshochschule entsprechende Zugangsdaten. Zugang zur Datenbank Business Source Premier erhalten Nutzer über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über EBSCO.

Citavi 

Citavi ist eine windowsbasierte Software zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation. Mit Citavi kann Literatur verwaltet, in Fachdatenbanken und Bibliothekskatalogen recherchiert, Literatur inhaltlich aufgearbeitet, Zitate gesammelt, Wissen organisiert, Texte konzipiert, Aufgaben geplant und automatisch Literaturverzeichnisse in unterschiedlichen Zitationsstilen erstellt werden. Die Citavi-Webseite bietet Information und Hilfe zum Programm, Hinweise zu Service und Support, Handbücher und Schulungsmaterialien. Durch die Campuslizenz können Studierende und Mitarbeiter der Karlshochschule die Vollversion "Citavi Pro bzw. Team" kostenfrei nutzen. Zugang zu Citavi

Einführungsvideo zum Einstieg in das Programm: Citavi 5 in a Nutshell

Datenbanken 

Das Datenbank-Infosystem (DBIS) bietet Zugriff auf alle frei zugänglichen wissenschaftlichen Datenbanken sowie auf Datenbanken, die nur von der Karlshochschule lizenziert sind. Die Datenbanken sind nach Fachgebieten unterteilt und können nach Datenbanktyp sortiert werden. Der Zugang zu den von der Karlshochschule lizenzierten Datenbanken findet sich auf der Bibliothekshomepage unter dem Link "Datenbanken", links in der Navigation unter Punkt "Sammlungen" und "Lizenzierte Datenbanken". Übersicht der lizenzierten Datenbanken

Elektronische Zeitschriften 

Elektronische Zeitschriften finden sich in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB). Die Bibliothek bietet einen Volltextzugriff auf über 30.000 eJournals.

Essen und Trinken 

Essen und Trinken ist in der Bibliothek im normalen Rahmen gestattet. Wir bitten jedoch um einen pfleglichen Umgang mit den Materialien.

FAQ 

Wie finde ich Zeitschriftenartikel zu einem bestimmten Thema? FAQ 1 – Datenbanken

Ich habe in der Datenbank nur den Hinweis auf einen Artikel bekommen, aber nicht den ganzen Text – was mache ich jetzt? Ein Beispiel für die Benutzung der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB). FAQ 2 – EZB

Ich habe weder in den Datenbanken noch über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) Zugriff auf den Text eines Artikels – was mache ich jetzt? – Ein Beispiel für die Benutzung der Zeitschriftendatenbank (ZDB). FAQ 3 – ZDB

Ich habe den gesuchten Artikel weder in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) noch in anderen Karlsruher Bibliotheken als Printausgaben über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) gefunden. Kann ich trotzdem an den Artikel kommen? FAQ 4 – Fernleihe

Fernleihe 

Medien, die weder in unserer Hochschulbibliothek noch in einer anderen Bibliothek in Karlsruhe vorhanden sind, können per Fernleihe aus anderen Bibliotheken bestellt werden. Auch können Bücher und Kopien angefordert werden. Bedingung für eine Fernleihe ist, dass das gesuchte Medium im Besitz einer deutschen Bibliothek ist. Die Online-Fernleihe kann über die Homepage selbst (Anleitung Online-Fernleihbestellung) oder über das Formular Fernleihauftrag per Mail an bibl(at)karlshochschule.de aufgegeben werden. Die Gebühr für eine Fernleihbestellung beträgt 1,50€. In der Regel dauert die Lieferung von Büchern zwei bis vier Wochen, von Aufsatzbestellungen ein bis zwei Wochen. Ist die Bestellung in unserer Bibliothek eingetroffen, wird der Interessent per E-Mail benachrichtigt. Die Bücher und Artikel können dann in unserer Bibliothek ausgeliehen bzw. abgeholt werden. Um die Anlieferung und Rücksendung der Fernleihen kümmern wir uns. Die Leihfrist beträgt in der Regel vier Wochen abzüglich ca. drei Tage für die Rücksendung. TANs sind in der Bibliothek zu unseren Öffnungszeiten erhältlich oder können per Mail mit dem Betreff "TAN-Anforderung" bei bibl(at)karlshochschule.de angefordert werden.

Gebühren 

Bisher werden keine Gebühren in der Bibliothek erhoben. Fernleihbestellungen werden mit 1,50€ pro Bestellmedium berechnet.

Journal Ranking 

Ein Journal Ranking vermittelt einen Überblick, welche Zeitschriften einen hohen wissenschaftlichen Rang in einem bestimmten Fachgebiet haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Erstellung solcher Rankings. Ein Kriterium dafür ist der sogenannte Impact Factor (IF) einer Zeitschrift. Dieser Wert berechnet sich daraus, wie oft eine Zeitschrift in anderen Zeitschriften zitiert wurde. Die bekanntesten Journal Rankings sind der "Science Citation Index" (Medizin, Technik, Naturwissenschaften), der "Social Science Citation Index" (Geisteswissenschaften) und der "Arts & Humanities Citation Index" vom Institut für Scientific Information (ISI). Diese Rankings sind nicht unumstritten und kostenpflichtig. Darüber hinaus gibt es weitere Rankings, die auf unterschiedlichen Bewertungskriterien beruhen und frei im Netz zugänglich sind. Journal Rankings

JSTOR 

JSTOR ist ein interdisziplinäres Archiv wissenschaftlicher Zeitschriften. Die Karlshochschule hat Zugriff auf ca. 300 Zeitschriften aus dem Bereich Business sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften ab dem ersten Jahrgang bis zu einer "Moving Wall", die zwischen zwei bis fünf Jahren vor dem aktuellen Jahrgang liegt. Die Datenbank ist innerhalb der Hochschule frei zugänglich. Der Zugang zu JSTOR ist über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über www.jstor.org zu erreichen.

Karlsruher Virtueller Katalog 

Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) bietet die Möglichkeit, in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit zu recherchieren. Ebenso kann mit einer Suchanfrage der Großteil der wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland gleichzeitig durchsucht werden.

Kopieren 

Mit der Kopierkarte kann an dem Kopierer im 1. OG vor der Bibliothek oder im 2. OG kopiert werden.

Leihfrist 

Die Leihfrist beträgt zwei Wochen und kann bis zu drei mal verlängert werden, falls keine Vormerkungen vorliegen. Beantragt werden kann die Verlängerung über bibl(at)karlshochschule.de oder unter +49 721 48095 318.

Master Module 

Die wichtigsten Bücher für die Master Modules stehen zusammen in einem separaten Regal. Hier kann die aktuelle Version der Bibliothekssystematik eingesehen werden. 

Medienangebot 

Der Bestand der Karlshochschule umfasst momentan ca. 10.000 Bände und ca. 80 laufende Printzeitschriften.

Nationallizenzen 

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen. Die abonnierten Angebote der Karlshochschule sind über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) abrufbar.

Neuerwerbungen 

OPUS 

OPUS ist der Online-Publikationsverbund der Universität Stuttgart. Hier besteht die Möglichkeit, elektronische Hochschulschriften im Volltext zu durchsuchen.

Präsenzbestand 

Der Präsenzbestand umfasst Medien, die allen Benutzern jederzeit zur Verfügung stehen sollen und die nicht bzw. nur unter bestimmten Bedingungen ausgeliehen werden können – siehe "Ausleihe". Präsenzbücher erkennt man an dem gelben Aufkleber "Präsenzbestand" auf dem Buchrücken.

Rückgabe Bücher 

Die Rückgabe von Büchern ist innerhalb der Ausleihzeiten an den Theken möglich. Darüber hinaus kann die Rückgabebox vor der Bibliothek genutzt werden.

Semesterapparat 

Im Semesterapparat befinden sich die von den jeweiligen Dozenten zusammengestellten relevanten Unterlagen und Medien zu Vorlesungen, die dauerhaft allen Teilnehmern zur Verfügung stehen sollen. Ausleihen sind nicht möglich. Die Semesterapparate befinden sich gesammelt im vorderen Bereich der Bibliothek. 

Systematik 

Die Systematik der Bibliothek wird ständig erweitert. Hier kann die aktuelle Version der Bibliothekssystematik eingesehen werden.

TAN 

Eine TAN ist eine Transaktionsnummer, welche als "Einmalpasswort" für genau eine Online-Fernleihbestellung gültig ist. Die TAN wird zusammen mit dem Namen und der Matrikelnummer (anstelle der Benutzernummer) zum Abschluss eines Bestellvorgangs in das Bestellformular eingeben und verifiziert die Bestellung im Fernleihportal. Nach Absenden der Bestellung ist die TAN entwertet. TANs können in der Bibliothek zu unseren Öffnungszeiten erworben oder per Mail mit dem Betreff "TAN-Anforderung" angefordert werden.

Tutorials 

Verlängerung 

Sofern die entliehenen Medien nicht von einem anderen Leser vorgemerkt sind, ist es möglich, diese drei mal zu verlängern.

VPN Zugang 

Um die elektronischen Angebote der Karlshochschule auch von zu Hause aus nutzen zu können, muss per VPN (Virtual Private Network) eine Verbindung mit dem Netzwerk der Hochschule hergestellt werden. 

Informieren sie sich im Infopool wie der verfügbare VPN Client eingerichtet werden kann.

Zeitschriften 

Die Bibliothek bietet ein Angebot von ca. 80 Printzeitschriften. Zeitschriften sind grundsätzlich nicht ausleihbar. Elektronische Zeitschriften können über die EZB gesucht werden.

Zeitschriftenaufsätze 

Für die Suche nach Zeitschriftenartikeln muss zunächst in sogenannten Aufsatzdatenbanken recherchiert werden. Für das Gebiet der Wirtschaftswissenschaften empfiehlt sich hier z.B. die Datenbank "Business Source Premier" von EBSCO. Diese und viele weitere Aufsatzdatenbanken finden sich über das Datenbank-Informationssystem (DBIS). Die Aufsatzdatenbanken enthalten die Angaben, in welchen Zeitschriften die gesuchten Artikel zu finden sind. Die Datenbanken WISO und Business Source Premier bieten häufig auch gleich die Volltexte.

Zeitschriftendatenbank (ZDB) 

Die ZDB ist die weltweit größte Datenbank für Titel- und Besitznachweise fortlaufender Sammelwerke, also von Zeitschriften, Zeitungen usw. Neben den gedruckten Zeitschriften sind auch Titel elektronischer Zeitschriften zu finden. Die ZDB umfasst mehr als 1.000.000 Titel in allen Sprachen von 1.500 bis heute und weist zu diesen Titeln den Besitz von ca. 4.000 deutschen Bibliotheken nach. Die ZDB verzeichnet keine Aufsatztitel, sondern nur Zeitschriftentitel!

Zeitschriften

Die Printzeitschriften der Bibliothek sind in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) nachgewiesen. Dort können Sie auch recherchieren, wenn Sie eine bestimmte Zeitschrift suchen und wissen möchten in welcher Bibliothek in Deutschland sie diese bekommen können. Die ZDB ist die weltweit größte Datenbank für Titel- und Besitznachweise fortlaufender Sammelwerke, also von Zeitschriften, Zeitungen usw. Nicht nur Printwerke, auch Titel elektronischer Zeitschriften sind zu finden. Die ZDB umfasst mehr als 1.000.000 Titel in allen Sprachen von 1500 bis heute und weist zu diesen Titeln den Besitz von ca. 4000 deutschen Bibliotheken nach. Die ZDB verzeichnet keine Aufsatztitel.

Zusätzlich können Sie über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) auf viele wissenschaftliche Zeitschriften im Volltext zugreifen. Wenn Sie auf die Zeitschrift nicht im Volltext zugreifen können, erfahren Sie wiederum über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) in welcher Bibliothek die Zeitschrift in der Printausgabe vorhanden ist.

Suche nach Zeitschriftenaufsätzen

Für die Suche nach Artikeln zu einem bestimmten Thema, müssen Sie zunächst in Aufsatzdatenbanken recherchieren. Diese finden Sie über das Datenbank-Informationssystem (DBIS). Klicken Sie dort das gewünschte Fachgebiet an und sortieren Sie dann die Datenbanken nach "Datenbanktypen". Damit erhalten Sie alle Aufsatzdatenbanken für ein Fachgebiet und können in diesen Datenbanken nach Aufsätzen recherchieren.

Wenn Sie dort die Information erhalten haben, in welcher Zeitschrift sich der gesuchte Artikel befindet, können Sie zunächst versuchen diesen gleich im Volltext über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zu erhalten.

Wenn es die Zeitschrift nicht im Volltext gibt, können Sie über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) herausfinden, welche Bibliothek im Umkreis die Zeitschrift als Printausgabe besitzt und sich dort den Artikel beschaffen.