Was ist interkulturelles Management und warum ist interkulturelles Management so wichtig?
In diesem Schwerpunkt lernst du nicht nur die vielfältigen Antworten auf diese Fragen kennen, du lernst auch, dich auf dem internationalen Parkett sicher zu bewegen und zu einer Welt ohne Vorurteile beizutragen. 

Spezialisierung Intercultural Management

Ein Wochenende in London, eine Rucksackreise durch Südeuropa, drei Monate freiwillige Arbeit in Kolumbien, aber auch ein Spaziergang in der Stadt oder ein Gespräch mit Kommilitonen – in all diesen Situationen merken wir: Das was uns trennt und vielleicht fremd erscheint, ist auch das, was uns bereichert und woran wir voneinander lernen können.

Im Schwerpunkt Interkulturelles Management bauen wir Brücken zwischen den Kulturen und lernen, das konstruktive Potenzial der Globalisierung zu entfesseln. Wir beschäftigen uns mit der Konstitution von Gesellschaften und deren Einfluss auf Kommunikationsprozesse in Unternehmen und Organisationen. Wir hinterfragen Werte und wenden unser Wissen immer wieder auf ganz praktische Fragestellungen der Unternehmensführung an: Wie entwickel’ ich transkulturelle Marketing-Strategien? Wie fördere ich die interkulturelle Kompetenz meiner Mitarbeiter? Wann ist eine Idee, die hier gut funktioniert reif für den internationalen Markt?

Schon während des Studiums wenden wir unser Wissen und können bei vielen praktischen Projekten im In- und Ausland an. Dank der hier erworbenen Fähigkeiten werden wir später in internationalen Firmen, NGOs oder Institutionen Verantwortung übernehmen können.

Die Spezialisierung für alle, die

  • sich gerne in anderen Kulturen bewegen
  • Menschen miteinander verbinden wollen
  • im internationalen Umfeld arbeiten möchten

Interkulturelles Management ist dein Ding? Dann ist International Business dein Studium.

Die Welt lässt sich auch als Marktplatz verstehen. Doch wer bestimmt die Regeln, nach denen gespielt wird? Wer sind die Akteure und wie hängt alles zusammen? Im Studiengang International Business blickst du hinter die Kulissen des Wirtschaftsgeschehens und nimmst dabei die beste aller Perspektiven ein – deine ganz persönliche. Ob eher interkulturell, kommunikativ oder eher nachhaltig, wie in der von dir gewählten Spezialisierung Responsible Business: Indem du einen Schwerpunkt setzt, bestimmst du in welche Richtung dein International Business-Studium geht.

Dieser Studiengang startet jeweils zum Wintersemester im September.

Ausgezeichnet und geschätzt

Studienaufbau International Business

Mit jedem Modul im Studiengang International Business an der Karlshochschule öffnet sich mir eine neue spannende Welt. Betrachte ich die Modulübersicht, entdecke ich zugleich, wie meine Studiengangsinhalte zusammen mit der zu wählenden Spezialisierung sinnhaft miteinander verknüpft sind und sich mir somit International Business als großes Ganzes erschließt:

 

1. Studienjahr: Grundlagen Analyse und Strategie im Management und wissenschaftliches Arbeiten

Spez. 1.1

4 ECTS

Global Economy

4 ECTS

Rethinking Management (Culture, Society, Ethics)

5 ECTS

Introduction in Management

5 ECTS

Business Environment

8 ECTS

Introduction to Scientific Research Methods

8 ECTS

English 1 / German 1

4 ECTS

Spez. 1.2

4 ECTS

International Business Ventures

4 ECTS

Transcultural Marketing

5 ECTS

Basic Principles in Strategic Management

5 ECTS

English 2 / German 2

4 ECTS

2. Studienjahr: Anwendung des theoretischen Wissens in Unternehmenprojekten

Spez. 1.3

6 ECTS

Global Value Supply Chains

6 ECTS

Introductory Company Project

6 ECTS

Resources: Financial Resources, Human Resources, Organization

6 ECTS

Foreign Language 2.1

6 ECTS

Spez. 1.4

6 ECTS

International & Sustainable Finance

6 ECTS

Advanced Company Project

6 ECTS

Managerial Accounting

6 ECTS

Foreign Language 2.2

6 ECTS

3. Studienjahr: Praxissemester, Auslandssemester und Bachelor Thesis

Spez. 1.5

6 ECTS

Elective: Current Issues International Business

6 ECTS

Current Issues in ReThinking Management and Society

6 ECTS

Change & Innovation

6 ECTS

Area Studies or Foreign Language 2.3

6 ECTS

Internship

18 ECTS

Bachelor Thesis including its defense

12 ECTS

Interkulturalität ist Teil unseres Alltags: 100+ Partnerhochschulen, internationale Gruppen von Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden sowie eine Vielzahl von Sprachkursen.

Interkulturell, jeden Tag!

Wir machen einen Unterschied: Hier treffen sich weltoffene, hochmotivierte Menschen mit dem Wunsch, nachhaltigen Wandel in Management und Gesellschaft zu gestalten.

Raum für Co-Creation

Unsere Studienprogramme bieten Raum, sich durch neue Erfahrungen persönlich zu entwickeln, in ihnen aufzugehen und sie miteinander zu teilen - in einem kreativen, reflektierten Umfeld.

Persönliche Entwicklung

Unser Netzwerk in Wirtschaft, Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft bestehen nicht nur auf dem Papier. Es entwickelt sich tagtäglich durch einen lebendigen Austausch mit unseren Partnern.

Netzwerk durch Gemeinschaft

Die vielfältige Mitwirkung an gemeinsamen Projekten mit echtem Praxisbezug gibt einen Vorgeschmack auf die Arbeitswelt und eröffnet Möglichkeiten, neue Kontakte für zukünftige professionelle Vorhaben zu knüpfen.

Best (is) Practice

Studierende, Professorinnen, Dozierende, Mitarbeiter und Alumni der Karls bilden eine starke, vertraute Gemeinschaft. Hier - in Karlsruhe - und auf der ganzen Welt.

Mehr als eine akademische Heimat

Im Zentrum von Karlsruhe, einer jungen, lebendigen, multikulturellen Studierendenstadt in Süddeutschland, befinden wir uns am Puls Europas: kulturelle und wirtschaftliche Vielfalt, urbaner Lifestyle und Natur pur.

Im Herzen Europas

Perspektivenwechsel und Weitblick wollen gelernt sein - mit unserem interdisziplinärangelegten Studium lassen sich eingetretene Pfade erfolgreich verlassen.

Management & Gesellschaft anders denken

Alle unsere Studienprogramme sind von der FIBAA mit Bestnoten sowie 8 Premium-Sigeln akkreditiert worden. Damit gehört die Karls zu den besten Mangementhochschulen Deutschlands.

Ausgezeichnet

Unsere Studierenden übernehmen Verantwortung und finden neue, ungewöhnliche Lösungen für die komplexen Probleme der modernen, globalisierten Welt.

Change Makers & Care Takers