Bibliothek der Karlshochschule

Was wäre, wenn eine Bibliothek keine räumlichen Begrenzungen kennt und so eine ganze Hochschule zu einem Hort des Wissens macht?

Ich stelle mir vor, dass es an der Karlshochschule genau so ist: Die zentral gelegene Bibliothek bildet das Herz der Hochschule, entsprechende Lese- und Arbeitsbereiche verteilen sich aber über den ganzen Campus und stehen allen Studierenden und Besuchern offen.

So ist man immer von Wissen umgeben und hat überall auf dem Campus Rückzugsmöglichkeiten, die es einem erlauben, sich in fremde Kulturen und neue Wissenslandschaften hineinzuträumen und zu lesen.

Die Präsenzbibliothek umfasst mehr als 14.000 Medieneinheiten sowie ca. 30 laufende Print-Zeitschriften. Die Nutzung der Bibliothek steht grundsätzlich allen Interessierten offen. Der Zugang für externe Nutzer ist während der Service-Zeiten Montag bis Freitag möglich.

Kontakt:

Bibliothek der Karlshochschule
Karlstraße 36 - 38 
76133 Karlsruhe

Telefon: +49 721 48095 318 
library(at)karlshochschule.de

HINWEIS: Bitte beachten Sie immer das aktuelle Benutzungskonzept der Karlshochschule Bibliothek gemäß der gültigen Corona-Verordnung. Die Öffnungszeiten und Ausleihmöglichkeiten unterliegen Anpassungen und spezifischen Regelungen und werden zusammen mit den Bibliotheksbenutzungsrichtlinien regelmäßig per Update hier auf der Bibliothekshomepage kommuniziert.

Siehe unseren „Library Usage Guidelines Summersemester 2021“ gleich in den Informationen zur Bib

A-Z

Anschaffungsvorschlag 

Literatur, die Sie im Rahmen Ihres Studiums vermissen, können Sie zur Anschaffung vorschlagen.

Der Anschaffungsvorschlag kann über library@karlshochschule.de oder das Formular Anschaffungsvorschlag eingereicht werden. Bevor Sie Ihre Anfrage abschicken, prüfen Sie bitte im Katalog, ob der Titel nicht schon vorhanden ist.

Aufstellung der Bücher 

Wir haben eine systematische Aufstellung der Bücher nach Fachgebieten. Dabei nutzen wir unsere Bibliothekssystematik, um den thematischen Zugang zum Freihandaufstellung zu ermöglichen. Ziel einer systematischen Aufstellung ist es, Bücher zu einem Thema an einem Ort zu versammeln.Der Standort der Bücher im Regal, die „Signatur“ kann über die Suche im Bibliothekskatalog recherchiert werden. 

Bibliothekssystematik

Link BK: https://www.bibliotheksportal-karlsruhe.de/

Link BP: https://www.karlshochschule.de/fileadmin/files/Karlshochschule-Library-Orientation-Plan.pdf

Ausleihe 

Das Ausleihen ist nur mit gültigem Studentenausweis der Karlshochschule möglich. Bücher, die mehrfach vorhanden sind, können zwei Wochen ausgeliehen werden. Verlängerungen sind möglich, wenn das Buch nicht vorgemerkt ist. Präsenzbestand kann nur per Übernacht-Ausleihe bzw. Wochenende-Ausleihe ausgeliehen werden. Zeitschriften sind von der Ausleihe ausgeschlossen.

Bachelor- und Masterarbeiten 

Von jeder Bachelor- und Masterarbeit unserer Absolventen bis 2018, die entsprechend sehr gut bewertet wurde, ist ein Print-Exemplar in der Bibliothek zur Ansicht verfügbar. Die Arbeiten können zu den Ausleihzeiten an der Bibliothekstheke angefordert werden. Die Ansicht findet ausschließlich im Ruhebereich der Bibliothek statt und endet mit der Ausleihzeit der Bibliothekstheke. Die Arbeiten mit Abgabe bis 2015 sind im Online Katalog recherchierbar. Die Bereitstellung der Ansichtsexemplare von Master- und Bachelorarbeiten ab Abgabe 2019 erfolgt passwortgeschützt als digitale Kopie im Infopool der Bibliothek. Das Copyright für alle Originale der beigefügten Bilder, Pläne oder dergleichen liegt allein beim Autor der jeweiligen Arbeit. Jegliche Vervielfältigung ist untersagt.

Benutzungsordnung 

Die Benutzungsordnung der Bibliothek der Karlshochschule International University dokumentiert die allgemeinen Regeln und Benutzungsregeln, Sorgfalts- und Ersatzpflichten, sie regelt die Anmeldung und Ausleihe, sie definiert die Zulassung zur Benutzung und Ausleihe, die Benutzergruppen und ihre Leihfristen, den Umgang mit den verschiedenen Bestandsgruppen und der Fernleihe. Download hier und im Infopool. Eine gedruckte Version erhalten Sie auch in der Bibliothek.

Bibliothekskatalog 

Unsere Bibliotheksbestände sind über das Karlsruher Bibliotheksportal online frei in unserem Bibliothekskatalog recherchierbar. Eine Rechercheanleitung ist hier zu finden.

Bibliotheksteam 

Bibliothekarin Frau Mandy Rosenberg

mrosenberg(at)karlshochschule.de

 

Business Source Premier (EBSCO) 

Die Datenbank Business Source Premier ist eine Recherchedatenbank zum Thema Wirtschaft. Sie enthält Volltext-Beiträge von mehr als 2.300 Zeitschriften, darunter über 1.100 von Experten geprüfte Titel. Zudem umfasst sie Volltexte zurück bis in das Jahr 1886 sowie durchsuchbare, zitierte Quellenangaben bis 1998. Die Business Source Premier enthält Volltext-Beiträge zu allen Fachbereichen der Wirtschaft wie Marketing, Management, MIS, POM, Buchhaltung, Finanzen und Wirtschaft. Die Datenbank wird täglich über EBSCOhost aktualisiert. Die Datenbank ist innerhalb der Hochschule frei zugänglich. Für die Nutzung außerhalb der Hochschule muss per VPN (Virtual Private Network) eine Verbindung mit dem Netzwerk der Hochschule hergestellt werden. Zugang zur Datenbank Business Source Premier erhalten Nutzer über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über den Link zu EBSCO.

Citavi Literaturverwaltung 

Die Karlshochschule hat eine Campuslizenz für die Software "Citavi for Windows - Referenzmanagement und Wissensorganisation ". Mitarbeiter und Studenten unserer Hochschule können dieses leistungsstarke Programm für Studium, Lehre und Forschung an ihrem Arbeitsplatz und zu Hause nutzen. Citavi unterstützt Studenten und Forscher in allen Phasen ihrer Arbeit und bei der Forschung, mit Literaturverwaltung und Wissensorganisation. Durch die Campuslizenz können Studierende und Mitarbeiter der Karlshochschule die Vollversion "Citavi Pro bzw. Team" kostenfrei nutzen. Mit Citavi kann Literatur verwaltet, in Fachdatenbanken und Bibliothekskatalogen recherchiert, Literatur inhaltlich aufgearbeitet, Zitate gesammelt, Wissen organisiert, Texte konzipiert, Aufgaben geplant und automatisch Literaturverzeichnisse in unterschiedlichen Zitationsstilen erstellt werden. Die aktuellste Version ist Citavi 6. Hilfe zum Programm Citavi sind im Punkt „Tutorials“ zu finden. Jetzt Citavi Campuslizenz nutzen

Datenbanken 

Das Datenbank-Infosystem (DBIS) bietet Zugriff auf alle frei zugänglichen wissenschaftlichen Datenbanken sowie auf Datenbanken, die nur von der Karlshochschule lizenziert sind und auf die für die Karlshochschule freigegebenen Nationallizenzen. Die Datenbanken sind nach Fachgebieten unterteilt und können nach Datenbanktyp sortiert werden. Der Zugang zu den von der Karlshochschule lizenzierten Datenbanken findet sich auf der Bibliothekshomepage unter dem Link "Datenbanken".

Elektronische Medien 

Die Bibliothek der Karlshochschule bietet eine Anzahl von elektronischen Medien (Datenbanken, eJourals) an. Bei der Nutzung aller von der Karlshochschule zur Verfügung gestellten lizenzpflichtigen Datenbanken und e-Medien sind die jeweiligen Lizenz- und Urheberbestimmungen einzuhalten. Bitte beachten Sie hinsichtlich Nutzungsbedingungen & Zugangsinformationen folgende Bestimmungen.

Elektronische Zeitschriften 

Elektronische Zeitschriften finden sich in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB).  Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) bietet einen schnellen, strukturierten und einheitlichen Zugang zu wissenschaftlichen Volltextzeitschriften. Die Zeitschriften werden nach Fächern geordnet angeboten. Die Zugriffsmöglichkeiten auf Volltextartikel werden durch verschiedenfarbige Ampelsymbole angezeigt. In der EZB selbst kann NICHT nach Aufsätzen gesucht werden, sondern nur nach dem Zeitschriftentitel, der dann auf die einzelnen Homepages der Zeitschriften verlinkt. Für eine Aufsatzrecherche stehen die Fachdatenbanken oder Aufsatzdatenbanken zur Verfügung, erreichbar über das Datenbank-Infosystem (DBIS).

Ein Beispiel für die Benutzung der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB): In der Datenbank wurde nur der Hinweis auf einen Artikel gefunden, aber nicht Volltext: Was ist zu tun?

Fernleihe 

Medien, die weder in unserer Hochschulbibliothek noch in einer anderen Bibliothek in Karlsruhe vorhanden sind, können per Fernleihe aus anderen Bibliotheken bestellt werden. Es können ganze Bücher und Kopien aus Büchern und Zeitschriften angefordert werden. Die Voraussetzung für eine Fernleihe ist, dass das gesuchte Medium im Besitz einer deutschen Bibliothek ist. Die Online-Fernleihe kann über den Link auf der Homepage selbst (Anleitung Online-Fernleihbestellung) aufgegeben werden. Bei Problemen  steht das Formular Fernleihauftrag zur Verfügung, welches per Mail an  library@karlshochschule.de geschickt wird oder an der Bibliothekstheke abgegeben werden kann. Die Gebühr für eine Fernleihbestellung beträgt 1,50 €. Die Lieferung von Büchern kann zwischen zwei bis vier Wochen, von Kopienbestellungen von ein paar Tagen bis zwei Wochen dauern. Ist die Bestellung in unserer Bibliothek eingetroffen, wird der Interessent per E-Mail benachrichtigt. Die Bücher können ausschließlich an der Bibliothekstheke zu den Ausleihzeiten ausgeliehen bzw. zurückgegeben werden. Um die Anlieferung und Rücksendung der Fernleihen kümmern wir uns. Die Leihfrist beträgt in der Regel vier Wochen abzüglich ca. drei Tage für die Rücksendung. TANs für die Online Bestellung sind in der Bibliothek zu den Ausleihzeiten erhältlich oder können per Mail mit dem Betreff "TAN-Anforderung" bei bibl(at)karlshochschule.de angefordert werden.

Filme 

Die Filme im Bestand der Bibliothek befinden sich in der Vitrine im hinteren Teil des Ruhebereiches. Zum Ausleihen entnehmen Sie die Leerhülle des gewünschten Filmes und kommen damit zur Bibliothekstheke, wo Ihnen die DVD ausgehändigt wird. Die Leihe der Filme ist ausschließlich zu privaten Verwendung bestimmt und findet zu den Ausleihzeiten an der Bibliothekstheke statt. Sie können die Filme 2 Wochen ausleihen, Verlängerungen sind möglich. Alle Filme sind im Online Katalog recherchierbar.

Journal Ranking 

Ein Journal Ranking vermittelt einen Überblick, welche Zeitschriften einen hohen wissenschaftlichen Rang in einem bestimmten Fachgebiet haben. Sie stützen sich zum einen auf Zitationsanalysenund zum anderen basieren Journal Rankings auf Umfragen unter Forschenden. Forschende ordnen die Zeitschriften in Kategorien (A+, A, B, C, D, E). Artikel aus einer A-Zeitschrift werden in der Fachwelt als sehr hochwertig angesehen. Ein Kriterium zur Erstellung solcher Rankings ist der sogenannte Impact Factor (IF) einer Zeitschrift, der daruas berechnet wird, wie oft eine Zeitschrift in anderen Zeitschriften zitiert wurde. Dafür werden Literaturverzeichnisse aus Zeitschriftenaufsätzen ausgewertet. Je häufiger aus einer Zeitschrift zitiert wird, desto höher ist der "Impact" dieser Zeitschrift für das betreffende Fachgebiet.

Selected databases with bibliometric data:

SJR - Scimago Journal & Country Rank

JCR - InCites Journal Citation Reports (Clarivate Analytics)

Google Scholar Metrics

CiteScore

Eigenfactor

JSTOR 

JSTOR ist eine interdisziplinäre Datenbank für wissenschaftliche Zeitschriften. Die Karlshochschule hat Zugriff auf ca. 300 Zeitschriften aus dem Bereich Business sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften ab dem ersten Jahrgang bis zu einer "Moving Wall", die zwischen zwei bis fünf Jahren vor dem aktuellen Jahrgang liegt. Die Datenbank ist innerhalb der Hochschule frei zugänglich. Für die Nutzung außerhalb der Hochschule muss per VPN (Virtual Private Network) eine Verbindung mit dem Netzwerk der Hochschule hergestellt werden. Der Zugang zu JSTOR ist über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über www.jstor.org zu erreichen.

Karlsruher Virtueller Katalog 

Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) bietet die Möglichkeit, in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit zu recherchieren. Ebenso kann mit einer Suchanfrage der Großteil der wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland gleichzeitig durchsucht werden.

Leihfrist 

Die Leihfrist für Ausleihmedien beträgt zwei Wochen, Verlängerungen (siehe dort) sind möglich, sofern keine Vormerkungen vorliegen.

Master Module 

Die Modulliteratur für die Masterstudiengänge finden Sie nach Semestern und Modulen separat aufgestellt. Hier kann die aktuelle Version der Mastermodules Library classification dafür eingesehen werden:

Medienangebot 

Der Bestand der Karlshochschule umfasst momentan mehr als 14.000 Medien und ca. 30 laufende Printzeitschriften.

Nationallizenzen 

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen. Die abonnierten Datenbankangebote der Bibliothek der Karlshochschule sind über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) abrufbar.

Neuerwerbungen 

OPUS 

OPUS ist der Online-Publikationsverbund der Universität Stuttgart. Hier besteht die Möglichkeit, elektronische Hochschulschriften im Volltext zu durchsuchen.

Political Science Complete (EBSCO)

Die Political Science Complete (PSC) enthält Volltexte von mehr als 520 Zeitschriften sowie Indexierungen und Abstracts für mehr als 2.900 Titel (einschließlich anerkannte wissenschaftliche Zeitschriften), darunter viele Einzelexemplare. Die Datenbank umfasst ebenfalls über 340 Volltext-Nachschlagewerke und Monografien sowie über 36.000 Volltext-Konferenzdokumente, unter anderem von der International Political Science Association. Die Datenbank ist innerhalb der Hochschule frei zugänglich. Für die Nutzung außerhalb der Hochschule muss per VPN (Virtual Private Network) eine Verbindung mit dem Netzwerk der Hochschule hergestellt werden. Zugang zur Datenbank Business Source Premier erhalten Nutzer über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über den Link zu EBSCO.

Präsenzbestand 

Der Präsenzbestand der Bibliothek umfasst Medien, die allen Benutzern jederzeit zur Verfügung stehen sollen und die nicht bzw. nur unter bestimmten Bedingungen ausgeliehen werden können – siehe "Ausleihe". Präsenzbücher erkennt man am gelben Aufkleber "Präsenzbestand" auf dem Buchrücken. Eine Kurzausleihe im Haus während der Ausleihzeiten ist möglich. Dazu lassen Sie die Medien an einer der Theken registrieren und hinterlegen Ihren Studierendenausweis. Die Rückgabe muss bis spätestens 17 Uhr an der Servicetheke erfolgen. Außerdem sind Über-Nacht-Ausleihe und Wochenend-Ausleihe möglich.

Rückgabe Bücher 

Für die Rückgabe der Medien aus der Bibliothek steht vor dem Ruhebereich der Bibliothek im 1. OG eine Rückgabe-Box zur Verfügung.

Semesterapparat 

Im Semesterapparat befinden sich die von den jeweiligen Dozenten zusammengestellten relevanten Unterlagen und Medien zu Vorlesungen, die dauerhaft allen Teilnehmern der Vorlesung zur Verfügung stehen sollen. Da es sich ausschließlich um die Präsenzexemplare handelt, sind Ausleihen nicht möglich. Die Semesterapparate befinden sich zentral im vorderen Bereich der Bibliothek. 

Statista 

Statista ist eines der weltweit größten Statistik-Portale. Die Statistikdatenbank ist die Basis für eine schnelle und umfassende Suche nach Zahlen, Daten und Fakten mit sofortigem Zugriff auf die Statistiken. Statista bündelt statistische Daten zu über 80.000 Themen aus mehr als 22.500 Quellen bequem auf vier Plattformen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Die akademische Zitierfunktion ermöglicht es, die Ursprungsquelle in fünf international genormten Zitierformen automatisch auszuspielen. Der Zugang zu Statista ist über das Der Zugang zu Statista ist über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder direkt über www.statista.com zu erreichen.

Systematik 

Die Aufstellungs-Systematik der Bibliothek wird fortlaufend weiterentwickelt . Hier kann die aktuelle Version der Bibliothekssystematik eingesehen werden.

TAN 

Eine TAN ist eine Transaktionsnummer, welche als "Einmalpasswort" für genau eine Online-Fernleihbestellung gültig ist. Die TAN muss zum Abschluss einer Online Fernleihbestellung in das Bestellformular eingeben werden und verifiziert die Bestellung im Fernleihportal. Nach Absenden der Bestellung ist die TAN entwertet. TANs können bei der Bibliothek per Mail mit dem Betreff "TAN-Anforderung" angefordert werden.

 

Tutorials 

Verlängerung 

Verlängerungen für entliehene Medien können per Mail an library(at)karlshochschule.de oder telefonisch unter +49 721 48095-318 bzw. persönlich zu den Ausleihzeiten an der Bibliothekstheke angefragt werden. Verlängerungen sind frühestens 2 Tage vor Ablauf der Leihfrist möglich. Verlängerungen sind nicht möglich, wenn das Medium vorgemerkt ist. Wir gewähren bis zu 5 Verlängerungen auf ein Ausleihexamplar. Über-Nacht-Ausleihen und Wochenend-Ausleihen werden nicht verlängert.

Vormerkung 

Vormerkungen für entliehene Medien können per Mail an library(at)karlshochschule.de oder telefonisch unter +49 721 48095-318 bzw. persönlich zu den Ausleihzeiten an der Bibliothekstheke beauftragt werden. Sobald das nächste Exemplar des vorgemerkten Buches zurückgegeben wurde, werden Sie per Mail benachrichtigt. Die Vormerkung hat dann maximal eine Woche Gültigkeit, danach wird das Buch wieder ins Regal zurück geräumt.

VPN Zugang 

Um die elektronischen Angebote der Karlshochschule auch von zu Hause aus nutzen zu können, muss per VPN (Virtual Private Network) eine Verbindung mit dem Netzwerk der Hochschule hergestellt werden. 

Informieren sie sich im Infopool IT wie der verfügbare VPN Client eingerichtet werden kann.

Zeitschriften 

Die Bibliothek verfügt über eine Reihe Print-Zeitschriften. Zeitschriftenhefte und -bände sind grundsätzlich nicht ausleihbar. Eine Kurzausleihe im Haus während der Ausleihzeiten ist möglich. Dazu hinterlegen Sie bitte Ihren Studierendenausweis an einer der Theken. Die Rückgabe muss bis spätestens 17 Uhr an der Servicetheke erfolgt sein. Für den Zugang zu archivierten Zeitschriftenjahrgängen fragen Sie an der Bibliothekstheke nach oder per Mail library(at)karlshochschule.de.

Die Print-Zeitschriften der Bibliothek sind in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) (siehe dort) nachgewiesen. Dort können Sie auch recherchieren, wenn Sie eine bestimmte Zeitschrift suchen und wissen möchten, in welcher Bibliothek in Deutschland diese verfügbar ist.

Elektronische Zeitschriften (siehe dort) können über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) recherchiert werden, dort können Sie auf viele wissenschaftliche Zeitschriften im Volltext zugreifen. Wenn Sie auf die Zeitschrift nicht im Volltext zugreifen können, erfahren Sie wiederum über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) (siehe dort), in welcher Bibliothek die Zeitschrift als Printausgabe vorhanden ist und könnten Aufsatzkopien per Fernleihe (siehe dort) bestellen.

Zeitschriftenaufsätze 

Für die Suche nach Zeitschriftenaufsätzen zu einem bestimmten Thema kann in sogenannten Aufsatz- oder Volltextdatenbanken recherchiert werden. Für das Gebiet der Wirtschaftswissenschaften empfiehlt sich hier z. B. unsere Datenbank EBSCOBusiness Source Premier(siehe dort). Diese und viele weitere Aufsatzdatenbanken finden sich über das Datenbank-Informationssystem (DBIS) (siehe Datenbanken). Klicken Sie dort das gewünschte Fachgebiet an und sortieren Sie dann die Datenbanken nach "Datenbanktypen". Damit erhalten Sie alle Aufsatzdatenbanken für ein Fachgebiet und können in diesen Datenbanken nach Aufsätzen recherchieren. Die Aufsatzdatenbanken enthalten die Angaben, in welchen Zeitschriften die gesuchten Artikel zu finden sind und  bieten auch gleich die Volltexte an. Wenn Sie im DBIS die Information erhalten haben, in welcher Zeitschrift sich der gesuchte Artikel befindet, können Sie zunächst versuchen, diesen gleich im Volltext über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) (siehe Elektronische Zeitschriften)zu erhalten. Für die gezielte Suche nach Aufsätzen im Volltext aus einer bestimmten elektronischen Zeitschrift, empfiehlt es sich, den Titel der Zeitschrift über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek(EZB) zu recherchieren und dann dem Link zur Plattform der Zeitschrift zu folgen. Wenn es die Zeitschrift nicht im Volltext gibt, können Sie über die Zeitschriftendatenbank (ZDB)(siehe dort) herausfinden, welche Bibliothek im Umkreis die Zeitschrift als Printausgabe besitzt und sich dort den Artikel beschaffen.

Zeitschriftendatenbank (ZDB) 

Die Zeitschriftendatenbank (ZDB) ist eine der weltweit größten Datenbanken, in welcher Sie Zeitschriften finden, bzw. alles was periodisch in gedruckter oder elektronischer Form veröffentlicht wurde und wird und in den Beständen der deutschen und österreichischen Bibliotheken vorhanden ist. Die ZDB weist zu den Titeln auch den Besitz von mehr als 4.000 deutschen und österreichischen Bibliotheken nach. Aber: Die ZDB verzeichnet keine einzelnen Aufsätze, sondern nur Zeitschriftentitel!

 

Ein Beispiel für die Benutzung der Zeitschriftendatenbank (ZDB): Weder in den Datenbanken noch über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) gibt es Zugriff auf den Volltext eines Artikels – Was ist jetzt zu tun?

Zeitschriften

Die Printzeitschriften der Bibliothek sind in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) nachgewiesen. Dort können Sie auch recherchieren, wenn Sie eine bestimmte Zeitschrift suchen und wissen möchten in welcher Bibliothek in Deutschland sie diese bekommen können. Die ZDB ist eine der weltweit größten Datenbanken für den Nachweis von Zeitschriften, Zeitungen, Schriftenreihen und anderen periodisch erscheinenden Veröffentlichungen aus allen Ländern, in allen Sprachen, ohne zeitliche Einschränkung, in gedruckter, elektronischer oder anderer Form. Die ZDB umfasst mehr als 1,8 Mio Titel, davon 191.000 E-Journals und 61.000 Zeitungen, und weist zu diesen Titeln den Besitz von mehr als 4.000 deutschen und österreichischen Bibliotheken nach. Die ZDB verzeichnet keine Aufsatztitel einzelnen Aufsätze, sondern nur Zeitschriftentitel!

Zusätzlich können Sie über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) auf viele wissenschaftliche Zeitschriften im Volltext zugreifen. Wenn Sie auf die Zeitschrift nicht im Volltext zugreifen können, erfahren Sie wiederum über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) in welcher Bibliothek die Zeitschrift in der Printausgabe vorhanden ist.

Suche nach Zeitschriftenaufsätzen

Für die Suche nach Artikeln zu einem bestimmten Thema, müssen Sie zunächst in Aufsatzdatenbanken recherchieren. Diese finden Sie über das Datenbank-Informationssystem (DBIS). Klicken Sie dort das gewünschte Fachgebiet an und sortieren Sie dann die Datenbanken nach "Datenbanktypen". Damit erhalten Sie alle Aufsatzdatenbanken für ein Fachgebiet und können in diesen Datenbanken nach Aufsätzen recherchieren.

Wenn Sie dort die Information erhalten haben, in welcher Zeitschrift sich der gesuchte Artikel befindet, können Sie zunächst versuchen diesen gleich im Volltext über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) zu erhalten.

Wenn es die Zeitschrift nicht im Volltext gibt, können Sie über die Zeitschriftendatenbank (ZDB) herausfinden, welche Bibliothek im Umkreis die Zeitschrift als Printausgabe besitzt und sich dort den Artikel beschaffen.