Nächstes Karlsgespräch

Freihandel und Protektionismus sind entgegengesetzte Extrempositionen: „Je offener/mehr Handel, desto besser“ ist genauso unsinnig wie „Je geschlossener/weniger Handel, desto besser“. Dennoch dreht sich die aktuelle Debatte so gut wie ausschließlich um diese absurden Pole. Ethischer Welthandel ist eine ganzheitliche Alternative und beantwortet die Grundsatzfragen: Welchen Zielen dient der Handel? Auf welcher Ebene sollen die Spielregeln gesetzt werden? Und von wem? 

Im Rahmen der Karlsgespräche-Reihe freuen wir uns, Christian Felber, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie, am Montag den 07. Mai 2018 ab 19 Uhr zu einem Vortrag und anschließender Fragerunde zum Thema „World Trade - How to make it sustainable and fair“ bei uns an der Karlshochschule begrüßen zu dürfen. Zum Ausklang der Veranstaltung sind alle eingeladen, sich bei Getränken weiter auszutauschen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stadt Karlsruhe, dem Café Initial und der evangelischen Erwachsenenbildung organisiert.Auch der Weltladen Karlsruhe und die Regionalgruppe der Gemeinwohlökonomie werden mit einem Stand vertreten sein und über ihre Arbeit informieren, während die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH den ökologischen Fußabdruck der Veranstaltung kompensieren wird.

Die Veranstaltung findet im ersten OG, im Play Space der Karlshochschule statt, ist öffentlich und kostenfrei. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Wir bitten um Anmeldung an mstaudt@karlshochschule.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Karlsgespräche

Ich wünsche mir eine Plattform, die den Austausch gesellschaftspolitisch interessanter Themen fördert und für Wissenschaftler, Kulturschaffende, Politiker und Bürger ein freies Forum darstellt. Regelmäßig regen hochkarätige Referenten mit ihren Vorträgen zu Diskussionen an und sorgen so dafür, dass sich verschiedene wissenschaftliche Disziplinen und gesellschaftliche Gruppen gegenseitig verstehen und inspirieren. Ich stelle mir vor, dass die Karlsgespräche für eine weltoffene Hochschule stehen – genauso wie die anderen Angebote und Veranstaltungen der Karlshochschule auch.

In den letzten Jahren hat die Karlshochschule hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Religion und Wirtschaft zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion eingeladen, u.a.:

  • Peter Boudgoust (Intendant des SWR)
  • Dr. Ulrich Fischer (Landesbischof i.R.)
  • Erich Harsch (Vorsitzender der dm-Geschäftsführung)
  • Prof. Dr. Monika Keller (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung)
  • Sibylle Krause-Burger (Journalistin)
  • Dr. Rudolf Kühner (ehemaliger Regierungspräsident Karlsruhe)
  • Prof. Michel Ph. Mattoug (Steinbeis Stiftung)
  • Dr. Frank Mentrup (MdL)
  • Julian Nida-Rümelin (Kulturstaatsminister a.D.)
  • Ingar Skaug (CEO Wilh. Wilhelmsen)
  • David Sparkes (CEO British Swimming)
  • Johannes Stober (MdL)
  • Dr. Theo Waigel (Bundesfinanzminister a.D.)

Newsletter Karlsgespräche

Bitte schicken Sie mir Infos zu aktuellen Karlsgesprächen an folgende Adresse:

Karlsgespräche zum Nachhören

Hier finden Sie eine Auswahl an aufgezeichneten Karlsgesprächen: